Modul 2 – Lektionen

Forschend-entdeckendes Lernen
Wer seinen Schüler:innen die Möglichkeit gibt, sich im Unterricht mit “echter” Wissenschaft auseinanderzusetzen, deckt dabei ungeahnte Potentiale auf. Dazu sollte die Initiative und Verantwortung soweit wie möglich in die Hände der Lernenden gegeben werden – das entlastet die Lehrkraft und stärkt die Lerngruppe.
Dieser Kurs zeigt, wie man mit Hilfe des forschend-entdeckenden Lernens individuell auf Schülerinnen und Schüler eingehen und deren individuelle Stärken hervorheben kann.

Stufen des forschend-entdeckenden Lernens: Inquiry Level
Forschend-entdeckendes Lernen kann an den Leistungsstand der Lernenden angepasst werden. Mit zunehmendem Öffnungsgrad werden die Schüler:innen dabei selbstständiger. Bei stark heterogenen Klassen, können mehrere Level parallel vorbereitet werden und so eine innere Differenzierung im Unterricht erreicht werden.
Dieser Kurs skizziert die Stufen des forschend-entdeckenden Lernens und verdeutlicht den Unterschied der Lehrkraftrolle im Vergleich zum traditionellen Unterricht.

Forschend-entdeckendes Lernen im Kontext von Gender und Diversität
Forschen und Entdecken muss nicht erst im Studium beginnen. Die Kompetenzen werden vom Bildungsplan bereits in der Sekundarstufe I gefordert. Durch geschickte Wahl der Themen kann man Mädchen und Jungen gleichermaßen mit ins Boot holen.
Der Kurs beschreibt wie im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht mit Hilfe des Forscherkreislaufs die im Bildungsplan geforderten Kompetenzen erreicht werden können.

zurück