Modul 3 – Diversität im Fachunterricht

Mit Fachinhalten, die aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden können, lässt sich das Interesse von Schülerinnen und Schülern gleichermaßen steigern. Dazu braucht es Inhalte, die für vielfältige Lösungswege offen genug sind, sowie das Material und den Raum für die Lernenden, diese Wege gemäß der eigenen Fertigkeiten zu beschreiten.  Mithilfe von senseBox und micro:bit lassen sich zum Beispiel Projekte im Unterricht umsetzen, die nicht nur die Interessen der Lernenden berücksichtigen, sondern auch fächerübergreifendes Arbeiten ermöglichen.

Übergeordnete Lernziele von Modul 3
Die Studierenden erkennen, welche Inhalte und Methoden sich für einen diversitätsorientierten und gendersensiblen Unterricht eignen. Sie lernen konkrete Unterrichtsmedien für einen fächerübergreifenden MINT-Unterricht kennen.

Lektionen
Hier finden Sie grundlegende Erkenntnisse, wie Motivation und Interesse von Schüler:innen an MINT-Fächern durch eine geschickte Themenwahl gesteigert werden können.
Übungen
Die Inhalte vermitteln Handlungswissen, das die zuvor theoretisch erarbeiteten Grundlagen vertieft und auf die Handlungsebene im Unterricht überträgt.
Vignetten
Mittels Text-, Comic- bzw. Videovignetten soll das erworbene theoretische Wissen und das Handlungswissen vertieft und reflektiert werden. Das langfristige Ziel ist es, eine professionelle Haltung gegenüber der Thematik zu entwickeln und die vermittelten Inhalte in das unterrichtliche Handeln zu übernehmen.

zurück